Tag Archives: Weg nach Wilsnack

Pilgern in Brandenburg – Links / Probepilgern 2014

16 Feb
Jakobsweg Brandenburg Südroute kurz vor Briesen

Jakobsweg Brandenburg Südroute kurz vor Briesen

Liebe Pilger, vielen Dank für Eure zahlreiche Teilnahme an unserem „Pilgern-in-Brandenburg“-Termin am 14.2.2014, den wir gemeinsam mit der evangelischen Erwachsenenbildung ausgerichtet haben. Wir freuen uns, dass Ihr da wart und zum Gelingen beigetragen habt, besonders danken wir auch ganz herzliche den Referenten

  • Michael Seiffert, Pfarrer der Gemeinde Wahrenbrück und Vertreter der Kirchenstraße Elbe-Elster
  • Viktor Porudjuk, Arbeitsgemeinschaft Rehfelde Tourismus
  • Uwe Lehmann, Wegverantwortlicher Berlin Leipzig in der Jakobusgesellschaft Brandenburg Oderregion e.V.
  • André Kohnert, Wegverantwortlicher der Verbindungsroute Fürstenwalde – Müncheberg in der Jakobusgesellschaft Brandenburg Oderregion e.V.

für Ihre Beiträge.

Achtung: am Ende der Seite befindet sich die Info zum Probepilgern 2014, bitte nicht verpassen! Es gibt keine freien Bettenplätze mehr, nur noch mit Matte im Aufenthaltsraum schlafen. Eine Anmeldung ist trotzdem erforderlich, danke!

Im folgenden möchten wir Euch für die Pilgerwege in Brandenburg die Links bzw. das gezeigte Infomaterial zur Verfügung stellen.

Hier gleich mal die zugehörigen Links:

Zunächst die Links für die, die uns das Pilgern erst möglich machen: Jakobusgesellschaften und das Projekt Peregrinatio der evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Kirchenstraße Elbe-Elster, und Tourismus Rehfelde:

Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V.

Jakobusgesellschaft Berlin-Brandenburg e.V.

Projekt Peregrinatio der evangelischen Kirche Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz

Kirchenstraße Elbe Elster

Arbeitskreis Rehfelder Tourismus

Wir würden uns sehr freuen, wenn Berliner und Brandenburger Pilger bei diesen Jakobusgesellschaften Mitglied werden und so ihre Arbeit unterstützen, deren wichtigste Nutznießer wir selbst sind. In der kommenden Fastenzeit bietet die Jakobusgesellschaft Berlin-Brandenburg wieder ihr traditionelles Fastenwandern an, was wir hier der einfachheit halber mal von deren Webseite hineinkopieren:

AUCH DIESES JAHR BIETEN WIR UNSERE BELIEBTEN ‚FASTENWANDERUNGEN‘ AN.

An den folgenden Samstagen werden wir gemeinsam eine Etappe des Wilsnack Weges pilgern:

8. März:      Bötzow – Flatow, ca. 20 km
15. März:    Barsikow – Wusterhausen, ca. 10 km
29. März:    Wusterhausen – Kyritz, ca. 10 km
12. April:    Söllenthin – Bad Wilsnack, ca. 20 km

Es wird um ANMELDUNG gebeten, ab sofort bis spätestens 7 Tage vor dem Start, um eine gute Organisation zu ermöglichen.

Information und Anmeldung bei: Elisabeth Ladewig
                                                         Email: e.ladewig@gmx.de
                                                         Tel.: 03304-364-135

Nun die Infos zu den einzelnen Wegen:

Wilsnackweg - musikalische Kühe im Luch und der Musiker Santiago mit seiner Panflöte

Wilsnackweg – musikalische Kühe im Luch und der Musiker Santiago mit seiner Panflöte

Weg nach Bad Wilsnack:

Webseite der Wunderblutkirche Bad Wilsnack

Webseite Wege nach Wilsnack des Fördervereins Wunderblutkirche St. Nikolai e.V.

Wunderbluthostien-EmblemDownload von deren Unterkunftsliste

Download von deren Wegbeschreibung

Unser Vortrag über den Weg

Als nächstes die Ostbrandenburgischen Wege:

Erhältlich bei der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. und bei unseren Treffen die kostenlose Wanderkarte für die Nord- und Südroute, die Alternativroute über Lebus, die Verbindungsroute Fürstenwalde – Müncheberg und die Wege in Polen.

logo_jakobusgesellschaftDie Übersichtskarte der Brandenburger Jakobswege

Infos zu allen Wegen auf der Webseite

Pilgerherbergen

Reiseführer

Frankfurt Oder Leipzig

Vom Jakobsweg Frankfurt/Oder - Leipzig

Vom Jakobsweg Frankfurt/Oder – Leipzig

Infos zu Potsdam – Vehlen:

Potsdam Kloster Lehnin 30 km
Kloster Lehnin Brandenburg 27 km
Anreise mit S7 oder RE1 nach Potsdam
(Tram Pirschheide, wenn nicht durch die Stadt laufen will)
Bisher nicht markiert, außer in der Stadt Brandenburg selbst,
Screenshots des Weges bis Brandenburg können bei Bedarf zugemailt werden von wege@brandenburger-jakobswege.de
Übernachtung im Kloster Lehnin im Diakonissenhaus ab 24.50 Euro
Infos Via Imperii
Etappenübersicht:
Swinemünde – Stettin 110 km
•Stettin – Gartz 37 km
•Gartz – Angermünde 50 km
•Angermünde – Eberswalde 50 km
•Eberswalde – Bernau 35 km
•Bernau – Berlin 25 km
(Route 5 aus 20 grüne Hauptwege)
-> Gesamt Stettin – Berlin ca. 200 km
d.h. 8 – 10 Tage
Anreisemöglichkeiten (Stand Februar 2014)
•Stettin RE3, RB66
Stettin-Ticket 10 € J
•Gartz über Schwedt, Angermünde-Tantow mit R3, RB 66 14 €
•Angermünde RE3, RB66 9,60 €
•Eberswalde RE3
•Bernau S-Bahn, RE3, ABC-Ticket
Und unser diesjähriges Probepilgern findet statt auf der Via Imperii!

Termin: 26. – 27.4.

Von Angermünde nach Eberswalde ca. 40 km
noch 11 freie Plätze
Kosten inkl. Abendessen, Übernachtung, Frühstück,  Eintritt Kloster & Führung, Bahnfahrt Gruppenticket ca. 40 Euro
Sonntag Besichtigung Kloster Chorin mit Taizé-Andacht

Verbindliche Anmeldung mit diesem Formular:

14. Februar 2014, 18.45 Uhr: Pilgern in Brandenburg 2014

21 Jan
Rasten auf dem Jakobsweg in Brandenburg

Herbstliche Rast auf dem Jakobsweg in Brandenburg

Pünktlich in der Planungsphase des Pilgerjahres 2014 nehmen wir uns erneut des Themas

Pilgern in Brandenburg

an für alle die, die jetzt schon mit den Füßen scharren, um wieder Jakobswegluft zu schnuppern.

Pilgerwege in Brandenburg, Karte: www.eae.ekbo.de

Pilgerwege in Brandenburg, Karte von: http://brandenburger-jakobswege.de/Jakobswege

Jakobusstatue in der Kirche von Walddrehna

Jakobusstatue in der Kirche von Walddrehna

Gemeinsam laden das Projekt Peregrenatio der Evangelische Erwachsenenbildung in Kooperation mit der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Orderregion e.V. und der Jakobusgesellschaft Berlin-Brandenburg und der Pilgerherberge im Alltag zu einem Informationsabend über das Pilgern Brandenburg ein. Das Netz der Pilgerwege in Brandenburg wächst stetig, die Auszeichnung schreitet weiter voran und alle Wege rufen nach uns Pilgern. Wollen wir die Bemühungen nicht ungenutzt lassen, auf geht’s!Und damit Sie wissen, wie: An diesem Abend wollen wir nun die Information bündeln, ob Sie nun allein, mit der Familie oder mit Freunden oder mit Ihrer Gemeinde sich auf den Weg machen wollen.

Hier gleich mal die zugehörigen Links:

Projekt Peregrinatio der evangelischen Kirche Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz

Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V.

Jakobusgesellschaft Berlin-Brandenburg e.V.

(vielleicht mag ja der eine oder andere auch den Jakobusgesellschaften hier vor Ort beitreten, schließlich sind wir die hauptsächlichen Nutznießer ihrer Arbeit)

Im Sommer so schön: Seen - auch zum Baden - am Jakobsweg in Brandenburg

Im Sommer so schön: Seen – auch zum Baden – am Jakobsweg in Brandenburg

An diesem Tag stellen Pilger und Wegverantwortliche unterschiedlichste Pilgerwege in Brandenburg vor, kurz oder länger, Fußweg oder Kirchenstraße. All diese Wege bieten herrlichste Landschaft direkt vor der Haustür, bieten dem Pilger Trainingsmöglichkeit, bieten Ausstieg aus dem Alltag und geistige Einkehr, ohne lange Anreise, ob nun ein Tag, ein Wochenende, eine Woche oder eben als Beginn der ganz langen Pilgerwanderung ab der Haustür nach Santiago de Compostela. Folgende Wege werden wir vorstellen:

  • Ostbrandenburgische Jakobswege und auf polnischem Gebiet
  • Der Pilgerweg zur Wunderblutkirche von Bad Wilsnack
  • Der Jakobsweg von Berlin nach Leipzig
  • Die Via Imperii von Stettin nach Berlin
  • Der Lilienweg rund um Rehfelde
  • Der Weg über Lebus
  • Die Kirchenstraße Elbe-Elster
Fast wie auf dem Alto de Perdón: Pilgerskulptur zwischen Börnicke und Bernau

Fast wie auf dem Alto de Perdón: Pilgerskulptur zwischen Börnicke und Bernau

Für alle diese Wege versuchen wir, in Kurzreferaten folgende Information zur Verfügung zu stellen:

  • Länge der Strecken, Etappen
  • Anreisemöglichkeiten
  • Zustand der Markierung
  • Orte und Landschaften
  • Herbergssituation
  • Tipps, zu beachten, Empfehlungen, Infomaterial

Darüberhinaus werden wir noch Tipps für die Vorbereitung und Durchführung von Gruppen-Pilgerwanderungen inkl. geistlicher Übungen für unterwegs geben. Natürlich gibt es am Schluss eine große Fragerunde, wo jeder noch das erfahren kann, was wir bisher ausgelassen haben, aber trotzdem wissen.

An diesem Abend besteht auch die Möglichkeit zur Ausstellung eines lokalen Pilgerpasses für den Wilsnackweg und natürlich wie immer für die spanischen Pilgerpässe.

Und hier die Infos, vor allem für die, die noch nie bei uns waren:

Beginn 18.45 in St. Clara, Berlin Neukölln, Briesestraße 17

Anreiseanleitung:

U7 Rathaus Neukölln oder Karl-Marx-Straße, Bus 104, 167 Platz der Stadt Hof. Der nächste S-Bahnhof ist Neukölln (Ringbahn), und von dort aus ist es nur eine Station mit der U-Bahn. Das Parken auf der Straße ist hier kostenlos. Am Rathaus Neukölln kann man auch vorher noch alles einkaufen, wenn man noch keinen Beitrag zum Pilgerbuffet hat.

Eingang zum Pfarrsaal St. Clara

Eingang zum Pfarrsaal St. Clara

Hinein in den Pfarrsaal geht es hier:und dann gleich rechts die Treppe hoch und in den ersten Stock.

Wir nehmen keinen Eintritt, sondern es ist ein Abend von Pilgern mit Pilgern für Pilger. D.h.für den Raum gibt es ein Spendenkörbchen für die beherbergende Gemeinde. Für unser gemeinsames Essen bringt jeder etwas mit: Bleiben wir heimisch, wie wäre es mit Regionalem! (Wein darf natürlich auch aus anderen Regionen mitgebracht werden.)  Darüberhinaus ist Hilfe beim Aufbauen (ab ca. 18 Uhr) und beim Aufräumen hinterher immer gern gesehen

:-) :-) :-)

%d Bloggern gefällt das: