Tag Archives: Einheit der Christen

10.10.2014, 19.15 Uhr: Himmelfahrtspilgern 2014 – Der Bericht

5 Okt

 Sonne der Gerechtigkeit, gehe auf zu unsrer Zeit;
brich in Deiner Kirche an, daß die Welt es sehen kann.
Weck die tote Christenheit aus dem Schlaf der Sicherheit,
daß sie Deine Stimme hört, sich zu Deinem Wort bekehrt.
Schaue die Zertrennung an,
der sonst niemand wehren kann;
sammle, großer Menschenhirt, alles, was sich hat verirrt.
Erbarm Dich, Herr.

3 Konfessionen laden ein

3 Konfessionen laden ein

Dieses Lied wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts geschrieben, ist aber auch noch heute gültig.

Der Einheit auf der Spur, so lautete unser Motto daher im Mai beim Himmelfahrts-Pilgern, das Lied hat uns begleitet. Als sechs Pilger aus drei verschiedenen Konfessionen sind wir aufgebrochen, zu siebt kamen wir wieder.

Wir hatten eine ereignisreiche Zeit, ein wunderschönes Stück deutscher Jakobswege zwischen Eisenach und dem Kloster Kreuzberg und Bischofsheim.

Deutsche Geschichte – auch Glaubensgeschichte aus dem Mittelalter, der Zeit der deutschen Teilung und Wiedervereinigung haben wir pilgernd erkunden können. Der Mauerfall war vor 25 Jahren, dieses Wochenende haben wir das 24. Mal die Deutsche Einheit gefeiert. Konnte uns der Weg, konnte uns unser gemeinsames Pilgern etwas über Einheit erzählen?Sonne und Regen,  Berge und Flachland, herzliche und interessante Begegnungen mit den Menschen vor Ort, harmonische und schwierige Zeiten, Einfachheit und Luxus, Erstaunliches und Erfreuliches, Ernstes und Heiteres, Anstrengendes und Erhebendes, Spiritualität, Glaubensfreuden und weltliche Genüsse, Verlaufen und Wiederfinden. Jede Menge Vielfalt auf einem Weg, der der Einheit gewidmet war.

In Point Alpha die entscheidenden Sätze auch für die Christenheit!

In Point Alpha die entscheidenden Sätze auch für die Christenheit!

Jeder von uns wird etwas beitragen und Euch teilhaben lassen an einem gemeinschaftlichen Weg durch Deutschland im Mai, einer traumhaft schönen Landschaft, dem Aufenthalt in vier Klöstern und drei Gottesdiensten in den drei Konfessionen.

Am heutigen Abend werden wir gemeinsam mit vielen Bildern und Geschichten von unserem Weg berichten und freuen uns auf Euren Besuch.

Panorama auf dem Kreuzberg

Panorama auf dem Kreuzberg

Wie immer an dieser Stelle nochmals die relevanten Daten für alle Neuen:

Gemeinderäume der Kirche Mater Dolorosa/St. Katharinenstift, Greifswalder Straße 18 A (im Hinterhof), 10407 Berlin.

ÖPNV: Tram M4 (Hufelandstraße), Bus 142, 200 (Am Friedrichshain), M10 (Danziger Str./Greifswalderstraße), liegt zwischen Alex und S-Bahnhof Greifswalder Straße (Ring, S85, S8, S9)

Wir fangen um 19.15 Uhr an, so können alle, die wollen, um 18.30 Uhr an der Messe teilnehmen. Fast vor der Haustür hält die M4 – nur 4 Stationen vom Alex (Station Hufelandstraße), drum herum Supermärkte, Bäcker und Bioläden für den Last-Minute-Einkauf. Außer Alex ist auch der S-Bahnhof Greifswander Straße nicht fern, ebenso die M10.

Wir bitten um eine Raumspende/Donativo für unseren Gastgeber, die Gemeinde Corpus Christi / das Herz-Jesu-Kloster und einen Beitrag zum Pilgerbuffet, diesmal vielleicht herbstlich oder aus dem bepilgerten Bundesländerdreieck Thüringen/Hessen/Bayern?

Seid herzlich willkommen!

 

9. Mai 2014, 19.15/19.45 Uhr: Pilgern, Glauben, Wiedervereinigung, Einheit

4 Mai
Gott mit uns - Pilgergefühl und Beschriftung auf dem Pfarrgebäude von St. Marien in Angermünde

Gott mit uns – Pilgergefühl und Beschriftung auf dem Pfarrgebäude von St. Marien in Angermünde

Große Ereignisse werfen ihre Schatten vorau! In der Himmelfahrtswoche werden wir uns nun zu sechst von Eisenach zum Koster Kreuzberg aufmachen. Ich freue mich schon wie ein kleines Kind darauf! Um 19.15 Uhr beginnt der Vorbereitungsabend für diese Pilgerreise für alle Teilnehmer und, ab 19.45 Uhr das Programm für alle, aber wer Lust hat, kann  auch ab 19.15 Uhr schon  an unseren Plänen teilhaben. Denn wer nicht persönlich mitkommen, kann uns auch im Herzen begleiten.

Hoffnung - Der Einheit auf der Spur, Skulptur von Ulrich Barnickel

Station Hoffnung – Skulptur von Ulrich Barnickel auf dem Kreuzweg von Point Alpha/Unsere Einladung

Ab 19.45 Uhr möchte ich an diesem Abend Raum geben für ein gemeinsames Gespräch zu den Themen:

  • Eure Gedanken zur Einheit der Christen
  • Pilger und Glauben
  • Pilgern im Glauben
  • Pilgern für den Glauben
  • Pilgern als Lehrstück, als Prophezeihung
  • Symbolhaftes Erleben beim Pilgern
  • Was bedeutet die Wiedervereinigung Deutschlands für Euch persönlich
  • Welche Lehren würdet Ihr jetzt nach 25 Jahren daraus ziehen?
  • Einheit im Innern, Einheit im Außen
  • Wie geht Einheit eigentlich?

diesmal ganz ohne Beamer und Technik, einfach uns treiben lassen, wohin der Geist uns führt. Berichtet von Eurem eigenen Erleben & Erfahrungen & Euren Erkenntnissen, Euren Wünschen, Euren Träumen. Gebt uns etwas mit auf den Weg!  Am Anfang werde ich zur Einstimmung einen Tagesbericht von der letzten Reise an diesen Ort vorlesen.

Und wer mag, kann zur weiteren Einstimmung vorab folgende Bibelworte lesen und im Herzen mit sich tragen:
Eins sein: Johannes 17
Einheit im Geist & Versöhnung: Epheser 4

Wir sind ein Volk, können wir auch eine Kirche sein? Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört - dafür pilgern wir.

Wir sind ein Volk, können wir auch eine Kirche sein? Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört – dafür pilgern wir.

Ort und Zeit: Wir sind ja wieder nach Prenzlauer Berg zurückgekehrt, jetzt nach Mater Dolorosa bzw. zum Katharinenstift – das steht jedenfalls draußen dran! Greifswalder Straße 18A, 10407 Berlin. Den Teilnehmern hat es gut gefallen dort, Grit meinte, es sei der schönste Raum, den wir bisher hatten. Es ist einfach sehr „herbergig“ dort.

Wir fangen um 19.15 Uhr an, so können alle, die wollen, um 18.30 Uhr an der Messe teilnehmen. Fast vor der Haustür hält die M4 – nur 4 Stationen vom Alex (Station Hufelandstraße), drum herum Supermärkte, Bäcker und Bioläden für den Last-Minute-Einkauf. Außer Alex ist auch der S-Bahnhof Greifswander Straße nicht fern, ebenso die M10.

Als Hilfe zum Auffinden hab ich folgendes für Euch fotografiert:

So findet Ihr uns!

Den Toreingang von der Greifswalder seht Ihr im ersten Bild, dort geht Ihr hinein, dann kommt Ihr direkt auf die Hinterhofkirche Mater Dolorosa. Wer zur Messe will, geht einfach geradeaus. Wer nur zum Treffen kommt, der geht direkt vor der Kirche links durch den Toreingang und kommt dann direkt auf die zwei Türen zu. Ihr nehmt die linke und durch einen kleinen Gang, dann steht Ihr schon in der Küche mittendrin.

Der Raum ist etwas kleiner und sehr urig und gemütlich und wir müssen nicht immer so viel auf- und abbauen. Und nun das übliche:

Schenkt unserem Pilgerbuffet diesmal den Frühling, frisch, fruchtig, kräutrig, ach einfach, was Ihr mit Mai und mit Frühling verbindet. Die Fastenzeit ist vorbei!

Wie immer an dieser Stelle nochmals die relevanten Daten für alle Neuen:

Gemeinderäume der Kirche Mater Dolorosa/St. Katharinenstift, Greifswalder Straße 18 A (im Hinterhof), 10407 Berlin.

ÖPNV: Tram M4 (Hufelandstraße), Bus 142, 200 (Am Friedrichshain), M10 (Danziger Str./Greifswalderstraße), liegt zwischen Alex und S-Bahnhof Greifswalder Straße (Ring, S85, S8, S9)

Wir bitten um eine Raumspende/Donativo für unseren Gastgeber, die Gemeinde Corpus Christi / das Herz-Jesu-Kloster.

Weitere Termine und Pilgertouren

Tag der offenen Tür im Herz-Jesu-Kloster in der Greifswalder Straße 18A

Wer mehr über unseren Gastgeber kennenlernen möchte: Gleich am nächsten Tag gibt es dort einen Tag des offenen Klosters! Früher stand bei unserem Treffpunkt Herz-Jesu drauf, jetzt ist Herz-Jesu drin 🙂

Ab 15.00 Uhr sind die Türen für Interessierte geöffnet. Es beginnt mit einer Andacht in der Kirche, es gibt Kaffee und Kuchen, eine Führung durchs Kloster und Gespräche mit den Brüdern über Spiritualität und Klosterleben, zum Abschluss eine Abendvesperandacht in der Kapelle. Ich gehe jedenfalls hin!

Weitere Pilgertouren

Unsere Webseite wird immer bekannter und so erreichen mich inzwischen viele Anfragen für Veranstaltungshinweise von Pilgertouren. Schaut einfach mal oben rechts hin, dort gibt es lauter verschiedene Angebote zum Pilgern. Besonders möchte ich auf eine Angebot des Jugendpastorals des Erzbistum Berlin hinweisen für Jugendliche und Junge Erwachsene bis 27 auf dem Elisabethpfad im Juli. Sie starten ebenfalls in Eisenach.

Juli und August Termin

Wie so häufig bin ich im Juli dann mal weg. Gibt es jemanden, der mich am 11. Juli mit einer eigenen Idee vertreten möchte? Letztes Jahr hat ja Martin etwas zum Thema Pilgern und Smartphone gemacht. Bitte bei mir melden!

Auch für den August haben wir noch kein Thema. Wer möchte über seine Pilgerreise berichten? Wer war kürzlich oder auch schon vor längerer Zeit unterwegs und möchte uns seinen Weg vorstellen?

 Für alle, die jetzt aufbrechen

Irischer Pilgersegen aus Herzsprung - geteilt für Euch alle von unserem Probepilgern 2014

%d Bloggern gefällt das: