Neu: Berliner Pilgertreff

2 Sep

Always love – ein Grafitti von der Via Podiensis – Bedeutung: siehe ganz unten auf dieser Seite.

Es gibt einen Nachfolger der Pilgerherberge im Alltag!

Ab dem 13.10.2017 gibt es wieder ein Pilgertreffen in Berlin. Es heißt jetzt:

Berliner Pilgertreff

und findet jeden 2. Freitag im Monat ab 19.15 Uhr im Herz-Jesu-Kloster/St. Katharinenstift in der Greifswalder Straße 18A in Berlin Prenzlauer Berg statt. Vorher besteht ab 18.30 Uhr die Möglichkeit, die Abendmesse in Mater Dolorosa zu besuchen. Damit tritt es direkt sowohl zeitlich wie räumlich in die Fußstapfen der Pilgerherberge im Alltag. Dies sind die nächsten Termine:

  1. Okt. 2017
  2. Nov. 2017
  3. Dez. 2017
  4. Jan. 2018

Der Koordinator dieses Treffen ist nun die Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. und ein Freiwilligenteam. Alle Infos werden erreichbar sein unter:

http://www.brandenburger-jakobswege.de

oder unter Facebook:

https://www.facebook.com/JakobswegeBrandenburgOderregion/

Auch das Herz-Jesu-Kloster pilgert: Mit der Bibel im Gepäck!

In diesem Jahr werde ich selbst noch zweimal Pilgertouren begleiten, nämlich mit dem Herz-Jesu-Kloster. Am 23.9. und am 18.11.. Wer sich dazu anmelden möchte, kann es unter diesem Link tun:

https://www.scj.de/haeuser/berlin/projekt-herz-jesu-kloster/kurzzeitpilgern/

Auch im nächsten Jahr werden sie wieder Touren anbieten. Wer  sich dort meldet, wird sicherlich auch die Infos für die neuen Touren erhalten.

Selbst werde ich ab nächstes Jahr nur noch therapeutisches Einzelpilgern anbieten. Mehr dazu siehe hier: Pilgern Sie aus Ihrer Krise

Und nun aufgepasst – zu Eurem Datenschutz – :

Die Jakobusgesellschaft hätte gern die Emailadressen dieses Blogs. Mit Eurem Einverständnis gebe ich sie gern weiter, vor allem, wenn Ihr weiter erfahren wollt, was im Berliner Pilgertreff läuft. Wenn Ihr damit einverstanden seid, braucht Ihr gar nichts tun. Wenn Ihr diese Weitergabe nicht wollt, dann scrollt bitte in dieser Email ganz zum Ende. Hier findet Ihr:

Melde dich ab, um keine weiteren Beiträge von Pilgerherberge im Alltag Berlin zu erhalten.
Ändere deine E-Mail-Einstellungen unter Abonnements verwalten.

Dort könnt Ihr Euch abmelden. Alle Emailadressen, die nicht bis zum 11.9. abgemeldet sind, werde ich dann weitergeben.

Danke für Eure bisherige Treue, Eure Besuche in der Pilgerherberge im Alltag, Eure Beiträge und Kommentare und vor allem auch für den Beitrag für meine Fátima-Reisekasse, der beim Vorbereitungstreff gesammelt wurde.

Dem Berliner Pilgertreff wünsche ich Gottes Segen, Euch viel Freude und stets Buen Camino.

Schließen möchte ich diesen Blog mit meinem absoluten Lieblingsbild aller meiner Pilgerwege, das inzwischen als Logo für meine Arbeit, meine Heilpraxis für christliche Psychotherapie dient. Auf fast 10.000 km und über 10 Jahre habe ich mir seit 2007 meinen Beruf auch immer intensiver erpilgert, weil sie mich mit jedem Schritt näher zu Gott gebracht haben. Das Bild zeigt den Ort, an dem mein glücklichster Moment auf allen meinen Caminos stattfandt, an dem ich vor Glück mit Gott vor ihm auf die Knie gefallen bin und gleichzeitig meinen persönlichen Leitsatz für mein Leben und meine Arbeit erhielt. An diesem Tag hatte ich in Uzon nahe Le Puy in Velay den Sonntagsgottesdienst besucht. Dieses Lied haben wir dort gesungen und es war, als würde mir mein ganzer Lebensweg erklärt:

Du bist der Gott der großen Räume und der weiten Horizonte.
Du bist der Gott der langen Routen, der Wege ins Unendliche.

1 – Du bist der Gott, der sagt: „Geh aus Deinem Land,!
Lasse Deine toten Ideen und alte Vorurteile hinter Dir.
Dein Leben wird wieder auf blühen; hab keine Angst zu sterben.
Lasst das Wort und den Glaube aufkeimen.
Dann wirst Du Früchte der Freude tragen. “

2 – „Reise über das Meer, durchquere die Wüste!
Ich werde Dir weite Horizonte öffnen.
Du wirst durstig und hungrig werden, immer weiter zu gehen
in Richtung dieses Reiches, das Dich dort unten ruft,
in dem Du mit mir leben kannst. “

3 – Du bist der Gott, der kommt,
zu Fuß auf unseren Wegen mit uns zu wandern
Uns zu treffen und uns zu begleiten.
Licht in unserem Leben zu sein, um uns zu helfen, die Nacht
Tod und Gefahr zu durchqueren und uns die Freiheit zu eröffnen.

4 – Du sagst zu uns: „Steh auf Ich will und werde mit dir sein.
Ich habe dich zum Propheten für die Völker gemacht.
Um mein Zeuge zu sein, Ihnen den Weg zu weisen,
ich lege auf dich meine Stärke und meinen Geist,
als ein großes Feuer, das Dich durch dringt. “

5 – Du befreit uns von den toten und einkerkenden Gesetzen
von den schwere Lasten und den Schriftgelehrten.
„Es gibt nur eine Sünde, und die ist:  nicht zu lieben.
Liebe Deinen Gott, indem Du Deinen Nächsten liebst.
Schau: das ist mein Gesetz und das ist mein Weg.

6 – Du bist der starke Wind, der uns vorwärts treibt!
Zum offenen Meer, wie die Großsegler.
Wenn Du in unsere Herzen bläst,
bringst Du unsere Ängste zum Einstürzen
und wir lassen unsere Häuser gut verschlossen hinter uns,
um Dich der Welt zu verkünden.

Du bist der Gott der großen Räume und der weiten Horizonte.
Du bist der Gott der langen Routen, der Wege ins Unendliche.

l’Abbé Noël Colombier – von mir aus dem französischen übersetzt.

Hier findet Ihr mich in Zukunft:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: