12.5.2015, 20.15 Uhr: Via Francigena

29 Apr

Wie viele schon wissen, pilgern wir als Gruppe vom 19.5.-5.6.2017 auf der Via Francigena von Fidenza nach Siena. An diesem Abend wollen wir ab 19.15 Uhr für alle Teilnehmer die Tour vorbesprechen.

Per URL eingefügt von http://www.piediincammino.it

Ab 20.15 Uhr können dann auch alle anderen für einen italienischen Abend und die Infos über die Via Francigena in die Pilgerherberge im Alltag kommen. Die Via Francigena führt auf 2000 km durch 4 Länder von Canterbury in England über Frankreich und die Schweiz schließlich über den Großen Bernhardspass nach Italien zum Petrusgrab nach Rom. Der Schwerpunkt liegt natürlich auch an diesem Abend auf Italien, aber ich werde Infos zusammenstellen auch für die, die sich für die ganze Strecke interessieren.

Die Via auf kleinen Wegen durch den Apenin

Die Via Francigena – zumindest so, wie ich sie aus Italien kenne – hat definitiv das Potential, ein ganz großer Weg zu werden, denn sie ist

  • wunderschön mit vielen naturnahen Wegen durch stark verbesserte Wegführung weg von der Straße
  • ist landschaftlich definitv abwechslungsreicher als der Camino Francés (Toskana!)
  • geht auch mal am Meer entlang
  • hat inzwischen eine gute Infrastruktur auf bezahlbarem Niveau und kulturell viel zu bieten
  • Dolce vita und italienisches Flair, Pizza, Pasta, Cappuccino & Cornetto, Aperitivo, Gelato inklusive
  • Rom!!!! als Ziel – eine fantastische Stadt

San Gimignano – la città dalle belle torri

…in den Alpen auch mal abenteuerlich…

Bella Roma – Fontana di Trevi

und ist allerspätestens für alle die die Alternative, die in Spanien schon alles abgegrast haben und mit Pilgern noch nicht aufhören können. Mehr Lobhudelei gibts also am 12.5. – unterlegt mit vielen Bildern.

Die Markierung ist ausführlich und gut zu finden…

Wie immer an dieser Stelle nochmals die relevanten Daten für alle Neuen für das Treffen:

Gemeinderäume der Kirche Mater Dolorosa/St. Katharinenstift, Greifswalder Straße 18 A (im Hinterhof), 10405 Berlin. Mithilfe beim Aufräumen hinterher ist ausdrücklich erwünscht:-). Beim Aufbau bitte ich diesmal die Reiseteilnehmer um Hilfe!

Wie immer bitten wir darum, einen Beitrag zum Pilgerbuffet und Geld für die Raumspende mitbringen.
Wir wollen so nah wie möglich an einen schönen Abend in einer Pilgerherberge herankommen, da ist teilen  und gemeinsames Essen inkl. Vino angesagt. Ich würde sagen, diesmal je italienischer, umso besser

ÖPNV: Tram M4 (Hufelandstraße), Bus 142, 200 (Am Friedrichshain), M10 (Danziger Str./Greifswalderstraße), liegt zwischen Alex und S-Bahnhof Greifswalder Straße (Ring, S85, S8, S9). Fast vor der Haustür hält die M4 – nur 4 Stationen vom Alex (Station Hufelandstraße), drum herum Supermärkte, Bäcker und Bioläden für den Last-Minute-Einkauf. Außer Alex ist auch der S-Bahnhof Greifswander Straße nicht fern, ebenso die M10, die von den Stationen S+U Warschauer Str., von U Frankfurter Tor und vom S Nordbahnhof erreicht werden kann. Für die Autofahrer: Leider Parkraumbewirtschaftung…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: