11.11.2016, 19.15 Uhr: 2 x Berlin – Santiago

28 Okt
logo_jakobusgesellschaft

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V.

Erinnert Ihr Euch? Am 11.11.11, also vor 5 Jahren, hat Glowi bei uns seinen ersten Vortrag gehalten- St. Jean Pied de Port – Santiago. Er hat damals den Camino Francés in rasanten 23 Tagen gepilgert. Diesmal sind es gleich 2 Pilger, die am 11.11.16 in seine Fußstapfen treten.

Wie heißt es doch für Jakobspilger: El camino comienza en tu casa – Der Weg beginnt an deiner Haustür.  Das haben sich beide zu Herzen genommen und hatten Mut, Zeit und gute Füße: Beide sind von Berlin nach Santiago durchgepilgert!!! Thrupilgrims!!!

RESPEKT!!! Y CHÉVERE!!!

Vor allem: Beide waren vor Ihrem Start Besucher der Pilgerherberge im Alltag. Victoria tauchte mit Ihrem Vater bei uns auf, um sich auf Ihren Plan vorzubereiten, mit bestandenem Abitur in der Tasche von Berlin nach Santiago zu laufen. Im August hat sie sich wieder bei mir gemeldet und natürlich habe ich sie sofort eingeladen, von ihrem Weg zu berichten. Und wie man sieht, es ging nicht nur nach Santiago, sondern auch nach Finisterra… Was für eine mutige Tat eines jungen Menschen, 3 große europäische Länder von Ost nach West zu durchqueren! Welche Kraft Ihr das gegeben hat, kann man aus Ihrem Jubel erkennen! „Meine Reise war unglaublich schön, von den Erfahrungen und den geschlossenen Freundschaften werde ich mein ganze Leben lang zehren.“

p1460635
Victoria studiert inzwischen an der HU und wollte uns eigentlich mit ihrer Email im August auf das Projekt House of One aufmerksam machen, ein Gemeinschaftsprojekt der 3 großen monotheistischen Religionen, für deren Frieden untereinander es echt an der Zeit ist. Vom sich gegenseitig die Köpfe einschlagen war (und ist) Gott noch nie begeistert, denn wir sind ALLE seine Schöpfung.

https://house-of-one.org/de/konzept

Da habe ich ihr vorgeschlagen, dass sie selbst mit ihrem Vortrag bei uns eine Spendensammlung für das House of One verbindet. Neben unserer normalen Raumspende möchten wir Euch also hiermit bitten, auch für das House of One eine Spende mitzubringen, vielleicht können wir auf ein paar Steine unsere Namen schreiben!

20160701_1735451

Zwischenstation St. Jean Pied de Port

Michael tauchte im  April diesen Jahres bei uns auf mit dem Plan, eine oder zwei Wochen später aufzubrechen, wusste aber noch nicht, welchen Weg er nehmen würde. Unsere zwei Spezialisten, Martin, der in Spanien alle Wege kennt, und Randolf, der 2004 von Göttingen nach Santiago pilgerte, haben sich seiner angenommen und und er erhielt seinen 1. Pilgerpass. Ebenfalls im August schrieb mich Michael an, dass er wieder zurück sei und berichten will.

„Nach dem Vortrag von Christina Thürmer hatte ich ja kaum noch Zeit meine Pilgerreise zu organisieren. Aber ich bin tatsächlich am 21.04. gestartet und am 28.07. in Santiago angekommen. In unter 100 Tagen oder 14 Wochen habe ich die 3000 km durch alle Widrigkeiten gemeistert.

Da ich noch Zeit hatte, bin ich weiter nach Fisterra und Muxia gegangen und wieder zurück nach Santiago, dabei noch über 200km dazugelegt. Aber nun bin ich seit dem 15.08. wieder zurück mit sehr vielen positiven Erlebnissen auf dem Pilgerweg. Du hattest mich gebeten, dass ich, wenn ich zurück bin, einen kurzen Vortrag über meine Pilgerreise zu halten. Ich bin zwar kein guter Redner und habe auch kaum Fotos geschossen, aber ich bin dazu bereit. Wann ist denn die nächste Möglichkeit (solange die Eindrücke noch frisch sind, soll es kurzfristig sein)?“ Kaum zu glauben, in 3 Monaten und 1 Woche von Berlin nach Santiago, wow!

Da wir im September pilgern waren und der Oktober für den Camino Portugues schon reserviert war, steht nun der November am St. Martinstag  im Zeichen der „Thrupilgrims“ . Was wir hören werden:

20160728_0832301

Angekommen! Die Puerta Santa in Santiago de Compostela

  • Motivation des Aufbruchs und Wegstrecke
  • Schönste Orte/Etappen/Herbergen auf dem Weg, Lieblingsbilder
  • Persönlich bedeutsamste Erlebnisse, die sie teilen möchten
  • Wie ist es, die ganze Strecke zu laufen?
  • Wie haben sie sich dabei verändert? Was hat sich für sie verändert?
  • Wie unterscheiden sich die Länder: Deutschland, Frankreich, Spanien aus Pilgersicht?
  • Wie war nach der langen Strecke das Ankommen in Santiago und ggfs. Finisterra?
  • Tipps für Leute, die die ganze Strecke planen

Und damit Zeit für diese zwei langen Wege ist, lassen wir diesmal die Vorstellungsrunde weg und verlegen das Essen an den Tisch. Und ich weiß schon, dass zwei zukünftige Pilgerinnen kommen wollen, die ebenfalls die ganze die Strecke im nächsten April in Angriff nehmen wollen. Und natürlich frage ich mich, ob ich das selbst mal schaffen werde… Ihr auch?

¡Nos vemos! ¡Buen Camino!

Wie immer an dieser Stelle nochmals die relevanten Daten für alle Neuen für das Treffen:

Gemeinderäume der Kirche Mater Dolorosa/St. Katharinenstift, Greifswalder Straße 18 A (im Hinterhof), 10405 Berlin. Mithilfe beim Stühlerücken vorher und Aufräumen hinterher ist ausdrücklich erwünscht:-).

Wenn jemand neu ist und noch ein paar wichtige Infos vor dem Loslaufen oder noch einen Pilgerpass braucht, schaffen wir das trotzdem. Also: Bitte diesmal einen Beitrag zum Pilgerbuffet – gleich diesmal alles auf den großen Tisch stellen – und Geld für die Raumspende und für das House of One mitbringen.

ÖPNV: Tram M4 (Hufelandstraße), Bus 142, 200 (Am Friedrichshain), M10 (Danziger Str./Greifswalderstraße), liegt zwischen Alex und S-Bahnhof Greifswalder Straße (Ring, S85, S8, S9). Fast vor der Haustür hält die M4 – nur 4 Stationen vom Alex (Station Hufelandstraße), drum herum Supermärkte, Bäcker und Bioläden für den Last-Minute-Einkauf. Außer Alex ist auch der S-Bahnhof Greifswander Straße nicht fern, ebenso die M10.

Michael in Burgos

Michael in Burgos

Advertisements

Eine Antwort to “11.11.2016, 19.15 Uhr: 2 x Berlin – Santiago”

  1. Annegret Krämer 28. Oktober 2016 um 18:59 #

    Sehnsucht nach dem Weg macht sich breit und die Erinnerung an meinen Weg wird wieder lebendig .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: