12.2.2016, 19.15 Uhr: Von Siena nach Rom auf der Via Francigena

28 Jan

via francigena2Zu Fuß von Siena nach Rom – denn:
Wir waren eingeladen zum Fest des Glaubens!

Unsere Ankunft auf dem Petersplatz mit herzlichem Empfang vom Wallfahrtsteam, Foto von der Webseite des Erzbistums (Fotograf: Walter Wetzler)

Aber nicht nur Rom, auch unsere 14 Tage auf der Via Francigena von Siena nach Rom waren eine wundervolle Zeit!  270 km sind wir von Siena durch die Toskana und Latium nach Rom gepilgert, bei Sonnenschein und Regen, durch Weinberge, Olivenhaine, Haselnussplantagen, Wälder und Felder. Und durch ganz viele großartige Städte und Dörfer: Buenconvento, St. Quirico d’Orcia, Bagno Vignoni, Radicofani, Acquapendente,  Bolsena, Montefiascone, Viterbo, Sutri, Formello und La Storta. Wir berichten von Klöstern und unseren netten Gastgebern dort, von Begegnungen, Besichtigungen und natürlich von Rom und der fantastischen Bistumswallfahrt und den großartigen Events!  Am 12.2.2016 werden wir gemeinsam über unsere gemeinsame Pilgerreise berichten. Wer die Stimmung fühlen, jede Menge toller Bilder sehen, unsere Erlebnisse hören will und wissen oder nochmal nacherleben will, wie die Bistumswallfahrt war: Vorbeikommen!!! Bringt diesmal etwas italienisches für unser Pilgerbuffet!

logo_jakobusgesellschaftVor unserem Termin, ab 17.00 Uhr, findet die Mitgliederversammlung der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion e.V. statt in „unserem“ Raum statt. Wer Interesse hat, eigentlich schon längst beitreten wollte oder auch nur mal reinschnuppern will, der ist herzlich eingeladen, früher zu kommen und teilzunehmen. Die Einladung findet Ihr hier: Einladung_Mitgliederversammlung

 

Wie immer an dieser Stelle nochmals die relevanten Daten für alle Neuen für das Treffen:

Gemeinderäume der Kirche Mater Dolorosa/St. Katharinenstift, Greifswalder Straße 18 A (im Hinterhof), 10407 Berlin.

ÖPNV: Tram M4 (Hufelandstraße), Bus 142, 200 (Am Friedrichshain), M10 (Danziger Str./Greifswalderstraße), liegt zwischen Alex und S-Bahnhof Greifswalder Straße (Ring, S85, S8, S9). Fast vor der Haustür hält die M4 – nur 4 Stationen vom Alex (Station Hufelandstraße), drum herum Supermärkte, Bäcker und Bioläden für den Last-Minute-Einkauf. Außer Alex ist auch der S-Bahnhof Greifswander Straße nicht fern, ebenso die M10.

Wir bitten um eine Raumspende/Donativo für unseren Gastgeber, die Gemeinde Corpus Christi / das Herz-Jesu-Kloster und einen Beitrag zum Pilgerbuffet. Ansonsten stelle ich natürlich gern wieder Pilgerpässe aus, spanische und regionale Pilgerpässe.

Advertisements

2 Antworten to “12.2.2016, 19.15 Uhr: Von Siena nach Rom auf der Via Francigena”

  1. Dr. Irene Schwarz 10. Februar 2016 um 11:33 #

    Liebe Gabriele,

    vielen Dank für die Einladung zum 12.2.zum Rückblick auf die Via Francigena. Für mich war ja die Zeit leider etwas schwierig. War aber vielleicht zu erwarten, wenn man zu einer Gruppe dazu kommt, die schon viele gemeinsame Erfahrungen zusammen durchgestanden hat. Es hat aber auch einige schöne Gespräche und sonstige Erfahrungen gegeben.

    Auf dem Weg wurde mir , vielleicht auch durch manche „Unbill“, zunehmend klar, daß ich mit meiner Praxis aufhören will, was jetzt schon recht weit fortgeschritten ist. Trotzdem bin ich , unterm Strich, froh, daß ich so noch ein bißchen mit Euch mitpilgern, und mit Wanderstiefeln und Rucksack auf dem Petersplatz einmarschieren konnte, was ja eine ziemlich einmalige Gelegenheit war .

    Dir noch einmal vielen Dank für Deine Mühe und umsichtige Organisation.

    Ich werde zu der Zeit hoffentlich ( da gerade krank) auf Heimaturlaub sein. Wünsche Dir und allen ein frohes Fest LG Irene

  2. Petra Gringmuth 21. Februar 2016 um 12:07 #

    Unterwegs mit interaktivem Tagebuch in englischer oder italienischer Sprache.

    Dank der Beteiligung der Region Latium, wurde die erste Ausgabe der neuen Multimedia-Reihe Lungo la Via verlegt.

    Ein interaktives Tagebuch einer Wanderung auf der Via Francigena.

    Eine erstaunliche Expedition entlang der Via Francigena, eine spirituelle Reise nach Rom. Wer sich auf den Weg entlang der Via Francigena begibt, weiß dass er nie einsam sein wird, jeder Stein, jeder Baum oder auch Turm bewahrt einen leisen Widerhall der Schritte von Pilgern, Kaisern, Päpsten und Königen die auf ihr gingen.

    Zwischen Reitern und Reisenden, Herbergen und Wunderwelten wird diese erste Ausgabe den zeitgenössischen Wanderer von Acquapendente, vor den Toren der Ewigen Stadt gelegen, aus dem Reichtum historischer Quellen schöpfend, mit multimedialen Erzählungen begleiten.

    Wie ein Pilger von einst … den Spuren des Erzbischofs Sigerich von Canterbury folgend.

    Für einen ersten Überblick:
    http://www.lungolaviafrancigena.eu/

    oder direkt beim Verlag:
    http://www.kogoiedizioni.it/shop/catalogo/on-the-way-diary-of-a-walker-with-no-apparent-purpose/

    Via Francigena: Ein interaktives Tagebuch.
    Reiseveranstalter: http://www.lungolaviafrancigena.eu/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: