14. September 2013, 16.00 Uhr: Paella-Abend im Landhaus Luckas

26 Aug

Unser Paella-Abend mit Johannes

Was lange währt, wird endlich gut! Wir werden mit Johannes den Paella-Abend feiern und haben uns dafür eine für einige altbekannte Location ausgesucht, nämlich das Landhaus Luckas in Müncheberg-Philippinenhof. Da waren wir ja schon einmal bei unserem ersten Probepilgern. Johannes wird 50 und will es auch mit uns feiern.

Pilgerherberge in Philippinenhof – Foto von Horst Kroll

Am vergangenen Wochenende war ich nämlich mal wieder in Brandenburg unterwegs und es war soooo, soooo schön. Das Obst hängt reichlich an den Bäumen und fällt einem nur so entgegen. Das Wetter war toll und die zwei Tage auf dem Lebuser Weg waren wie ein kleiner Urlaub. Genau das wünsche ich Euch allen.

Sommer auf dem Jakobsweg in Brandenburg nahe Jakobsdorf

Sommer auf dem Jakobsweg in Brandenburg nahe Jakobsdorf

Ein jeder kann also diesen Termin mit ein paar Kilometerchen auf dem Jakobsweg verbringen und auch gerne in der Pilgerherberge übernachten. Die Kürzeste Tour ist ab Bahnhof Müncheberg 4 km (Züge ab Berlin-Lichtenberg jede Stunde), aber auch ab Rehfelde rückwärts (mit der Abkürzung Hoppegarten –  Schönfelde – Eggersdorf) oder von Fürstenwalde auf der Verbindungsroute. Und natürlich wäre auch eine schöne Radtour ab Mahlsdorf oder Straußberg möglich, werde doch mal zum Bicigrino.

Wir verlegen also die Pilgerherberge im Alltag auf Sonnabend, den 14. September, damit alle das Wochenende nutzen können. Ist eventuell etwas knapp, aber man kann es schaffen. Den Anfang verlegen wir schon in den Nachmittag, damit wir alle ausreichend Zeit haben. Bei richtigem Wetter gibt es natürlich auch wieder ein Lagerfeuer. Es wird alles sehr lecker, so wie ich Johannes kenne und dort gibt es ja auch das lokale Pilgerbier. Es wird bestimmt ein ganz toller Abend werden. Und keine Angst, auch wer noch nie dabei war, der kann gerne dazu kommen, in Pilgerherbergen ist das so üblich, dass auch bisher Fremde miteinander schnell warm werden und schöne Stunden zusammen verbringen und miteinbezogen werden.

Gelöste Abendstimmung unter Pilgern im Landhaus Luckas  Bild von Andreas Glowienke

Gelöste Abendstimmung unter Pilgern im Landhaus Luckas – Bild von Andreas Glowienke

Wer dann abends noch wieder weg will, der kann dann noch mit dem Zug zurück. Wer aber bleiben will, der kann mit Schlafsack in der Pilgerherberge übernachten und am nächsten Tag auch noch etwas pilgern. 10 Plätze gibt es günstig erstmal in der Herberge, danach gibt es noch die Möglichkeit, in den schönen, etwas teureren Zimmern auch ohne Schlafsack zu übernachten.

**** Die Betten sind inzwischen ausgebucht ****

Wie besprochen geht dieser Termin diesmal mit Anmeldungen, damit Johannes die Paella planen kann und Sven die Übernachtungen. Daher gibt es jetzt hier ein Formular für die Anmeldung. Dort könnt Ihr auch Mitfahrgelegenheiten anbieten, falls Ihr mit dem Auto kommt. Genauso könnt Ihr auch schreiben, welche Strecke Ihr laufen wollt, damit ich Leute mit dem gleichen Startpunkt zusammenbringen kann. Ich schicke den Angemeldeten dann alles weitere über Email. Die Liste ist geschlossen.

Film „Dein Weg“ im Internationalen Pastoralen Zentrum

Von der Jakobusgesellschaft erreichte mich folgende Einladung:

BETREFF: FilmForum im IPZ-Neukölln

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des IPZ,

Herzliche Einladung zu unserem 1. FilmForum! Am Mittwoch, den 28. August 13, um 19 Uhr zeigen wir den Film „Dein Weg“ mit Martin Sheen von 2010 hier im IPZ!

Wir laden Sie ein, danach mit uns über den Film zu diskutieren! Wir freuen uns auf Sie!
Für ein richtiges Kinoerlebnis, bieten wir Popcorn und Getränke zum Selbstkostenpreis!
Anbei sende ich Ihnen die aktuelle Postkarte zum FilmForum!

Vielen Dank und liebe Grüße aus Neukölln!

Klaudia Höfig

Internationales Pastorales Zentrum (IPZ) Berlin
Klaudia Höfig

KRANOLDSTRAßE 24A
D – 12051 BERLIN
TELEFON:+49(0)30/ 609 75 944

Telefax: +49(0)30/ 609 75 968
www.ipz-berlin.de

Der Flyer zum Film - ich geh dann mal hin

Der Flyer zum Film – ich geh dann mal hin

Pilgervortrag in der Reihe „Nachhaltiger leben“

Von Franziska Baumann vom Projekt Peregrinatio habe ich kurzfristig einen Vortrag übernommen, der vom evangelischen Kirchenkreis Neukölln veranstaltet wird. Den will ich Euch auch nicht vorenthalten:

Auf Pilgerwegen durch das geeinte Europa

Wie in den letzten Jahren zu beobachten ist, steigt zunehmend das Interesse an Wandern und Pilgern. Dies kann nicht zuletzt durch den Ausbau von Wander- und Pilgerrouten in ganz Deutschland belegt werden. Vielfältige Begegnungen mit Menschen und Kulturorten, Naturerleben und die Entdeckung der Langsamkeit machen diese Form des Reisens zum Erlebnis. Auch in Brandenburg werden „alte“ neue Wege ausfindig gemacht und wieder für Pilger und Wanderer zugänglich gemacht. Ein Beitrag zu naturnaher, nachhaltiger Regionalentwicklung.

Donnerstag      5.9.2013, 19.30-21.45 Uhr

Leitung:            Gabriele Sych

Gebühr:            3,00 €

Küsters Scheune, Alt-Großziethen 29, 12529 Schönefeld

Pilgern von Werneuchen nach Bernau
am 1. September 2013

Und jetzt noch eine Gruppen-Wanderung, die mir Martin gemeldet hat (und ich vermute, es ist der Martin aus Bernau mit dem Bart, der mich schon mal im Auto mitgenommen hat 🙂 ):

http://www.werneuchen-barnim.de/willkommen/2013-08-22/unterwegs-auf-dem-jakobsweg-von-werneuchen-nach-bernau-am-01.-september-2013

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und blasenfreie Füße!

Also: Bis bald und bis dahin BUEN CAMINO!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: